datenschutz_edited.jpg

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung AZT Ambulanter Pflegedienst Rhein Main Geltungsbereich der Datenschutzerklärung Für alle  unsere Internetseiten, Onlineangebote.

Die Datenschutzerklärung ist nicht  gültig für andere Internetseiten, die mit unserer Website verlinkt sind.

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 DSGVO Unser Pflegedienst erhebt und verarbeitet Ihre Daten.

Wir sind darum, nach den ab dem 25.05.2018 geltenden neuen gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz verpflichtet,

Sie wie folgt zu informieren: AZT Ambulanter Pflegedienst Rhein Main Nieder-Röder Weg 1463150 Heusenstamm

+49 (0) 6104 948 68 27 Die Verantwortung für Ihren Datenschutz liegt bei unserer Geschäftsführerin Frau Zorica Usta Datenschutzbeauftragter: Die Pflegedienstberater Herr Reiner Henrich Waldweg 435764 Sinn+49 (0) 6449 -719 20 47info@dpberater.de Datenerfassung auf unserer Website Beim Aufrufen unserer Website https://www.azt-rhm.de/werden durch den, auf Ihrem Endgerät zum Einsatz  kommenden  Browser,  automatisch  Informationen  an  den  Server  unserer  Website  gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen wer-den dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

•IP-Adresse des anfragenden Rechners,

•Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

•Name und URL der abgerufenen Datei,

•Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

•verwendeter Browser  und  ggf.  das  Betriebssystem  Ihres  Rechners  sowie  der  Name  Ihres  Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

•Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website

•Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Seite 2 von 11 Betroffenenrechte Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf

unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung, wobei weitere Kopien kostenpflichtig sind. Sie können jederzeit:

•Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten beantragen sowie

•bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung verlangen oder

•bei nicht mehr gewünschter Datenspeicherung die Löschung bzw. Sperrung der betreffenden Daten fordern.

Die o. g. Archivierungsfristen sind hierbei von uns zu beachten. Sie erhalten auf Wunsch eine Mitteilung darüber, welche personenbezogenen Daten geführt werden. Dies umfasst Informationen über Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger  personenbezogener  Daten,  zur  Speicherdauer,  Informationen  zu  Berichtigung  und  Löschung sowie über das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde ein, soweit diese Informationen nicht bereits mit dem vorliegenden Vertragswerk erteilt sind, vgl. Art. 15 DSGVO. Über gespeicherte personenbezogene Daten erhalten Sie eine Kopie. Somit haben Sie folgende Rechte:-zur Auskunft, Art. 15 DSGVO Alle Nutzer haben das Recht, jederzeit auf Antrag unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über sie gespeichert wurden.-zur Berichtigung und Vervollständigung, Art. 16 DSGVO Zusätzlich haben die Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten bzw. Vervollständigung Ihrer Daten.-zum Widerruf, Art. 7 Abs. 3 DSGVO Nutzer können hinzukommend Einwilligungen, grundsätzlich jederzeit mit Auswirkung für die Zukunft, widerrufen und der zukünftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit  widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere  gegen die  Verarbeitung  für  Zwecke  der  Direktwerbung  erfolgen  und  ist  an  den  Verantwortlichen  (oben  aufgeführt) dieses Onlineangebotes zu richten. -zum Widerspruch, Art. 21 DSGVO Nutzer haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Pflegedienst verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es  sei denn, wir können zwingende  schutzwürdige  Gründe  für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen,  Rechte  und  Freiheiten  der  betroffenen  Person  überwiegen,  oder  die  Verarbeitung  dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.-zur Löschung, Art. 17 DSGVO Gespeicherten Daten werden von dem Pflegedienst gelöscht, sobald diese für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegen-stehen.  Sofern  die  Daten  der  Nutzer  nicht  gelöscht  werden, weil  sie  für  andere,  gesetzlich  zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Hierunter fallen beispielsweise Daten der Nutzer, die aus handels-oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Seite 3 von 11 Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels-und Geschäftsbriefe, für die Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).-zum Beschwerderecht, Art. 77 DSGVO Der  Nutzer  hat  unbeschadet eines  anderweitigen  verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat seines Aufenthaltsorts, seines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn der Nutzer der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.-zum Recht auf Datenübertragung Der Nutzer hat ferner das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er dem Pflege-dienst bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und er hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern-er in die Nutzung eingewilligt hat oder-die Nutzung für die Verarbeitung zur Erfüllung der Leistungen und Durchführung vertraglicher Maß-nahmen von dem Pflegedienst notwendig war. Widerspruch gegen Werbe-Mails Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Landesdatenschutzbehörde Der Hessische Datenschutzbeauftragte Gustav-Stresemann-Ring 165189 Wiesbaden Telefon: +49 (0) 611 140 80Telefax: +49 (0) 611 140 89 00E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de